Deutsch Version » Allgemeine Informationen über den Altaier Zapovednik » Besucherzentrum in Yaylyu und das Volk der Tubalaren

Allgemeine Informationen über den Altaier Zapovednik

Das Besucherzentrum in Yaylyu (Яйлю) und die  Tubalaren

Das Besucherzentrum des altaier Zapovedniks in der Siedlung Yaylyu (Яйлю) trägt den Namen «Altaier Ail». Hier kann man die traditionelle Kultur des gekrönten kleinen Volkes der Tubalaren (Тубала́ры) kennenlernen.

 Diese sind eine indigene Ethnie, die den nördlichen Altaiern zugerechnet wird. Sie sprechen einen Dialekt der altaischen Sprache und siedeln im Norden der Republik Altai in den Rajons Turochak und Choja am linken Ufer des Flusses Bija sowie in Gorno-Altaisk. In der Volkszählung von 2002 wurden noch 1565 Angehörige dieser Ethnie ermittelt. Es wird angenommen, dass die Tubalaren aus einer Mischung altturkischer, ketischer, samojedischer und möglicherweise ugrischer Stämme entstanden ist. Politisch werden sie den indigenen Völkern des russischen Nordens zugerechnet. Ihre ursprüngliche Religion war, nach Angaben des Russischen Ethnografischen Museums der Schamanismus, heute sind sie zumeist Anhänger des Buddhismus.

 



… zurück     

… zurück zur Startseite             

 



 
 

Расскажите о нас

Алтайский заповедник Разместите наш баннер